Grundausstattung beim Campingzubehör: Unser Ratgeber

 

 

Beim Camping mit Zelt oder Wohnwagen muss eine Grundausstattung vorhanden sein, damit beim Campen nichts fehlt. Da die Basisausstattung oft über Jahre genutzt wird, sollte auf eine hochwertige Qualität der Zubehörteile geachtet werden. Die Ausstattung sollte leicht zu verstauen sein und zudem schnell eingesetzt werden können. Da ständig neue Artikel als Zubehör auf den Markt gebracht werden, können Kunden oft von Angeboten profitieren. Wenn die Ausstattung nach verschiedenen Funktionsbereichen zusammengestellt wird, dann können die Teile auch leichter entnommen werden. Die Transportboxen werden mit Aufschriften versehen, das vermeidet langes Suchen nach bestimmten Artikeln.

 

Die Edelstahl Trinkflasche

 

Eine Edelstahl Trinkflasche ist eine umweltfreundliche Alternative zu Einweg-Plastikflaschen, denn diese kann immer wieder verwendet werden; finde hier im Edelstahl Trinkflasche Test das passende Produkt. Sie sind robust nahezu unzerstörbar, dadurch sind sie der ideale Begleiter für die Freizeit, den Sport, die Arbeit oder den Urlaub. Das Material Edelstahl ist lebensmittelecht und schadstofffrei und daher gesundheitlich unbedenklich. Die Trinkflaschen aus Edelstahl können in vielen Größen, Farben und mit verschiedenen Verschlüssen gewählt werden. Bei regelmäßiger Reinigung können diese auf längere Zeit verwendet und können für Heiß- und Kaltgetränke genutzt werden.

 

Campingmöbel und Zubehör für mehr Komfort

 

Für jeden Reisenden sollte ein eigener Campingstuhl mitgenommen werden, denn auf den meisten Campingplätzen fehlen passende Sitzgelegenheiten. Ein Campingtisch sorgt dafür, dass die Familie zusammen essen kann. Im Wohnwagen oder Wohnmobil ist die Unterbringung von Campingzubehör in der Regel kein Problem, da dieses platzsparend verstaut werden kann. Geschirr, Gläser, Töpfe und Pfannen gehören neben einem Grill oder Campingkocher zur Grundausstattung. Ist Camping mit einem Zelt vorgesehen, dann sollte dieses genügend Platz Platz für die Personen bieten, die im Urlaub untergebracht werden sollen.

 

Das Zelt muss außerdem wasserdicht und intakt sein, damit böse Überraschungen vermieden werden. Zum Schlafen im Zelt werden pro Person ein Schlafsack benötigt, als Schlafunterlage werden Luftmatratzen, Feldbetten, Isomatten oder selbst aufblasbare Matratzen genutzt. Ein Gaskocher sorgt dafür, dass Mahlzeiten, Kaffee oder Tee selber zubereitet werden können. Kartuschen und Gaskocher sollten deshalb nicht vergessen werden. Streichhölzer sind ein wichtiges Zubehör beim Camping, denn diese werden zum Anzünden vom Gaskocher oder das abendliche Lagerfeuer benötigt.

 

Eine wasserdichte Dose sorgt dafür, dass die Streichhölzer nicht feucht werden. Campinggeschirr gehört ebenfalls zur Basisausstattung, es ist sehr leicht und zudem sehr haltbar. Eine Taschenlampe oder eine Camping-Laterne erleichtern den nächtlichen Gang zur Toilette. Ein Taschenmesser kann in vielen Situationen helfen, es nimmt wenig Platz weg und kann immer und überall mitgenommen werden. Neben dem Sonnenschutz gehören auch Kopfbedeckungen und Sonnenbrillen ins Gepäck. Eine Zeltheizung kann an kühlen Abenden für kuschelige Wärme im Zelt sorgen.Eine Wäscheleine und Wäscheklammern dürfen beim Urlaub mit Kindern nicht fehlen, so kann schmutzige Wäsche nach dem Waschen an der Luft getrocknet werden.

 

Die Notfallapotheke und Mückenschutz

 

Eine kleine Notfallapotheke darf ebenfalls nicht fehlen, darin sollte Verbandsmaterial, Pflaster in verschiedenen Größen, Schmerztabletten, Zecken-Zange und Anti-Mückenspray enthalten sein. Unbedingt an Sonnenmilch mit ausreichend UV-Schutz denken, um einen Sonnenbrand zu vermeiden. Starkes Klebeband kann dabei helfen, ein Leck am Zelt im Notfall abzudichten. Als Mückenschutz kann ebenfalls ein Moskito-Netz eingesetzt werden. Das vorgesehene Zelt sollte möglichst leicht sein und ein geringes Packmaß haben. Es sollte zudem witterungsbeständig sein und widerstandsfähig gegen Regen und Wind sein. Anbei schöne Campingziele in Europa.